Jeudi/Donnerstag 13 Décembre 20h

SADE VIVANT  Lecture en musique et en français

Élodie Brochier (Lecture des textes, chant, accordéon) / Johannes Schmitz (guitare)

„Ce n’est point ma façon de penser qui a fait mon malheur, c’est celle des autres“, écrivait Sade à sa femme, tandis qu’il était enfermé à la prison de Vincennes.
Comment donner à entendre toute la richesse de cette très singulière „façon de penser“ ?
Peut-être en la faisant dialoguer avec d’autres écrivains du présent et du passé.
Car Sade a des choses absolument essentielles à nous dire aujourd’hui.
Cette soirée s’articulera autour de la diffusion de l’enregistrement radiophonique d’un entretien exclusif avec Sade, de la lecture de certains de ses textes en conversation avec les textes de différents écrivains, le tout ponctué d’interventions musicales.


„Es ist nicht meine Denkweise, die mir zum Verhängnis wurde, sondern die der anderen.“ , schrieb Sade an seine Frau, während er im Gefängnis von Vincennes eingesperrt war. Wie können wir den vollen Reichtum dieser einzigartigen „Denkweise“ vermitteln? Vielleicht, indem man ihn mit anderen Schriftstellern aus der Gegenwart und Vergangenheit interagieren lässt, denn Sade hat uns heute absolut wichtige Dinge zu erzählen. Der Schwerpunkt dieses Abends liegt auf der Übertragung der Radioaufzeichnung eines exklusiven Interviews mit Sade, der Lektüre einiger seiner Texte im Gespräch mit den Texten verschiedener Schriftstellern, durchsetzt mit musikalischen Interventionen. Die gesprochenen Texte sind alle auf Französisch.