Samedi/Samstag 07 Novembre 21h

OAZO Folkoazo jochen leuf

oazomusic.com/

Le groupe OAZO aime voyager. Toujours en déplacement, on ne sait jamais où le trouver. Nous recevons une carte postale d’ailleurs, leurs voix nous parviennent des plus belles plages d’Andalousie, il glisse sur la mer vers le soleil couchant. Ceci se reflète dans la musique qu’ils produisent : des vagues, la mer et le plaisir de voyager : ils ont créé leur propre esthétique : la Beach Folk!

Le trio se composant des multi-instrumentistes Jochen Leuf, Hannah Fortenbacher et Toby Urban sait mélanger différents styles de musique et instruments, tels que la guitare, les chants polyphoniques, l’accordéon, la flûte traversière, le piano et le carillon dans un univers musical dense et profond. Tout cela avec un message simple : aimer la vie et profiter de chaque instant!

En 2014, le trio s’est déjà produit dans une cinquantaine d’évènements en Allemagne, aux Pays-Bas, en France, au Luxembourg et en Espagne.

Oazo reisen gerne. Und so oft, dass manchmal niemand genau weiß, wo sie nun eigentlich gerade sind. Vielleicht bekommt man eine Postkarte aus Asien, lauscht ihnen auf der Bühne einer verrauchten andalusischen Strandbar oder segelt mit ihnen entlang der Küste in den Sonnenuntergang. Das hört man ihrer Musik an: Wellen, Meer und Reiselust – Beach Folk eben!

Nachdem er die Grundlagen für viele Instrumente erworben hatte, hat er wieder zum Gesang und Songwriting zurückgefunden und spielt jedes Jahr um die 60 Konzerte kreuz und quer in Europa.

Nach Reisen in der ganzen Welt kam er zurück, um mit Toby Urban und Hannah Fortenbacher Jochen Leuf und Band zu bilden. Das multiinstrumentale Trio (von Gitarre über Didgeridoo, Loop Station, Akkordeon und Beatbox bis Klavier) destilliert seine Folksongs in einem ähnlichen Stil wie Mumford and Sons und Bon Iver. Ihre erste EP als Band mit dem Titel „Child of the Sea“, die im Frühjahr 2014 herauskam, bringt ihre Einstellung mit der Botschaft „Liebe das Leben und die Freiheit“ gut zum Ausdruck.