Vendredi 22 Mars 21h / Freitag 22 März 21:00

Prätzlich – Lewis – Beierbach Trio

Musique improvisée / improvisierte Musik

 

Reuben Lewis (AUS) – Trompette / Trumpet

Alexander Beierbach (D) – Tenor Sax, Sopran Sax

Daniel Prätzlich (D) – Batterie / Drums

La brasserie terminus accueille trois magnifiques musiciens de la nouvelle scène Berlinoise. Daniel Prätzlich, originaire de Saarbrücken est un jeune batteur –compositeur extraordinairement doué avec une très grande technique, un jeu unique  et un art original pour l’improvisation. Reuben Lewis, originaire d’Australie est un trompettiste-compositeur touche à tout virtuose qui a entre autre étudié avec John Patitucci. Alexander Beierbach saxophoniste compositeur est quand à lui originaire de Stuttgart, il travaille dans diverses formation allant du duo au bigband. Les trois musiciens résident actuellement à Berlin.

Drei großartige musiker kommen in die brasserie Terminus um euch ihre improvisierte Musik zu vorschlagen. Der Saxophonist Alexander Beierbach wurde in Stuttgart geboren, studierte in Mainz und lebt seit 2002 in Berlin. Er arbeitet mit verschiedenen, überwiegenden kleineren besetzungen – derzeit vor allem mit seinem Quartet the Tigers of Love, und dem Trio  BROM, aber auch in grossen Besetzungen wie dem  Hannes Zerbe Jazz Orchester. Sein spezielles Interesse gilt dem Raum zwischen Freier Improvisation und komponierte Musik. Daniel Prätzlich ist ein stiloffener, experimenteller Musiker, dem Improvisations – und Interaktionsreichtum von Musik viel bedeutet und dessen aktuelle Projekte und Bands weitestgehend im Jazz anzusiedeln sind. Reuben Lewis stammt aus Australien und ist ein innovativer und neugiriescher Jazz trumpeter wie sich in unterschiedlischen Musikrichtungen verbreitet.