Samedi/Samstag 23 Avril 21h

HONEY CREEK  BLUES

Honey Creek est un groupe de blues rock formé autour du charismatique chanteur Américain James Boyle. Leur répertoire est constitué de reprise allant D’Elvis Presley jusqu’à ZZ Top. Honey Creek a joué en avant groupe de nombreuses pointures du blues, entre autres de Manfred Manns Earthband, Luther Allison, Hayseed Dixie, Everclear, Bosshoss, Banana Fishbone, Dr. John, Gunter Gabriel, Aynsley Lister, Big John Bates.

Honey Creek, die Band um den amerikanischen Sänger James Boyle spielen authentisch, mitreißend, virtuos und nah am Publikum. Solch eigenwillige Bluesinterpretationen von Elvis Presley bis ZZ Top hat man bisher nicht gehört.Die Show ist energiegeladen, atmosphärisch und professionell.
Mit viel Leidenschaft bringt der charismatische James Boyle die Songs rüber. Als amerikanischer Muttersprachler weiß er eben wovon er singt. Darum stammen die meisten eigenen Songs der Band aus der Feder dieses kreativen Kopfes. Er ist der geborene Entertainer und ein Rockstar ohne Allüren.
Nach einem Major Vertrag mit Sony tourte er mit seiner Band „Come up screaming“ durch Europa. Danach spielte er mit „Stickboy“ die CD „Sumo“ und mit “SlynBoyle” die CD „The original Bitterroot Boys“ ein von der fast jeden Tag Songs im Radio laufen. Mit dieser Band näherte er sich bereits dem bluesigen Sound, um mit Honey Creek endlich dort angekommen zu sein, wo er offensichtlich hingehört.
Die vier hochkarätigen Musiker standen bereits auf Bühnen mit Manfred Manns Earthband, Luther Allison, Hayseed Dixie, Everclear, Bosshoss, Banana Fishbone, Dr. John, Gunter Gabriel, Aynsley Lister, Big John Bates und einigen anderen. Es ist schlicht unmöglich bei der Präsenz der Band still sitzen zu bleiben. Die Musik wirkt frisch und unkonventionell, sie reiht sich nicht in die Einheitsbluesfront ein. Hier gibt es viele Ecken und Kanten, die jedes Konzert zu einem Erlebnis machen.