Vendredi/Freitag 09 Septembre 21h

DER WEISSE PANDA   jazz

Maika Küster – Gesang, Simon Seeberger – Klavier, Yannik Tiemann – Bass,           Jo Beyer – Schlagzeug

Le quatuor „Der weise Panda“ vit le jour lors de l’atelier “ Vorstudium Jazz“ à Cologne et cette petite formation persista même après la fin de l’atelier. Aujourd’hui, Yannik Tiemann (Contrebasse), Jo Beyer (Batterie) et Simon Seeberger (Piano) étudient le jazz à Osnabruck et Maika Küster fait des études en chant jazz au sein de la Folkwanghoschule à Essen. Quatre personnalités, quatre directions, quatre lignes qui, impulsivement, se fuient l’une l’autre, pour ensuite se retrouver avec douceur ou intensité. C’est justement dans ce mouvement que réside le sens de cette musique ; telle la sagesse d’un panda. Esquissant tantôt quelques pas de danse, il sait aussi écouter avec recueillement, afin de saisir en cachette le pouls silencieux d’une musique originelle.

Das Quartett „Der weise Panda“ wurde im “ Vorstudium Jazz“ zu Köln aus der Taufe gehoben.
Überraschenderweise hielt das kleine Bündnis auch nach Beendigung des Vorstudiums an. Yannik Tiemann (Bass), Jo Beyer (Schlagzeug) und Simon Seeberger (Klavier) studieren nun Jazz an der Hochschule in Osnabrück. Maika Küster studiert Jazzgesang an der Folkwang Hochschule in Essen. Vier Charaktere, vier Richtungen. Vier Linien die impulsiv auseinander
streben, um dann mal zärtlich, mal brachial, wieder aufeinander zu treffen.
Der Reiz dieser Musik liegt letztlich genau in dieser Bewegung; und die Weisheit des Pandas besteht nun darin damit zu spielen. Dabei schwingt er bisweilen sein Tanzbein, um ein anderes mal andächtig aufzuhorchen und dabei dem leisen Puls einer ehrlichen Musik zu lauschen.