Vendredi/Freitag 20 Février 21h

DE AMOR Y LIBERTAD musique Sud-Américainezamora

Eliza Montes de Oca- Perú (voc/perc.)
Héctor Zamora-México (voc/g)
Leonardo Ortega-Argentina (voc/perc.)

De Amor y Libertad rend un vibrant hommage à de célèbres femmes artistes sud-américaines du 20 siècle, qui, à travers leurs chansons et leurs écrits, ont dénoncé et témoigné des conditions de vie -tantôt belles mais le plus souvent violentes- des femmes du continent Sud-Américain. Violeta Parra, Chabuca Granda, Maria Elena Walsch, Mercedes Sosa et d’autres encore sont ces artistes mises en lumière dans ce programme musical intitulé „De l’amour à la liberté“. Sublimées à travers leur art, l’expérience de vie de ces femmes est désormais un héritage d’une force impérissable à transmettre aux générations futures.

Eine musikalische Hommage an bedeutende Künstler und Künstlerinnen aus Lateinamerika
Die Musik des Trios ist auch eine Hommage an berühmte lateinamerikanische Frauen des 20. Jh., die mit ihrem Gesangs-  und schriftstellerischem Talent der Mischung aus Lebensfreude und Gewalt, mit der die Frauen auf diesem Kontinent Tag für Tag leben, Ausdruck verleiht. Violeta Parra, Chabuca Granda, Maria Elena Walsch, Mercedes Sosa und viele andere sind Sängerinnen und Schriftstellerinnen, die über ihr Werk hinaus das Fühlen der lateinamerikanischen Frau von einst und von heute thematisieren, prägen und zum Nachdenken über diese Lebensart anregen. Diese Frauen und ihre Lebenserfahrung haben der aktuellen Generation eine bedeutsame Spur hinterlassen, eine Spur, die uns erlaubt, ihre Werte in einem neuen, interkulturellen, globalen Kontext zu verstehen.
Mit wunderschönen Liedern bringen Künstler aus Lateinamerika, die schon seit vielen Jahren im Saarland leben, ein Stück ihrer Heimat zu uns.